Fernwanderweg E1

Einer der beliebtesten Wanderwege in Europa ist der Fernwanderweg E1. Er verläuft vom Nordkap, einem der nördlichsten Punkte auf dem europäischen Festland bis nach Salerno. Salerno befindet sich in Süditalien. Insgesamt ist der Fernwanderweg E1 7.000 km lang. Er bietet weite Strecken durch die Natur und ein tolles Panorama. Nur teilweise haben Wanderer die Möglichkeit, in einer Hütte auf dem Weg nach Italien einzukehren. Besonders ratsam ist es, den Weg als eine Art Zelt- und Rucksacktour zu planen. Als Wegmarkierungen dienen weiße Andreaskreuze auf schwarzem Grund. Sie sind in Dänemark, Mittelschweden und Deutschland (zum Beispiel im Schwarzwald) zu finden.

Der Fernwanderweg E1 führt nach einer Pause in Lappland direkt in die schwedischen Naturparks. Hier sollte ein Aufenthalt eingeplant werden. Von hier aus geht es weiter Richtung Kungsleden, Siljansleden, Bergslagsleden bis hin zu Hallandsleden. Die Wegestrecken variieren zwischen zwanzig und zweihundertachtzig Kilometer. Über Jütland wird auf direktem Weg Dänemark erreicht. Nach circa 400 Kilometer kann die deutsche Grenze in Flensburg überschritten werden. Nach einer Tour quer durch Deutschland (Kiel, Hamburg, Teutoburger Wald, Sauerland, Taunus, Darmstadt, Pforzheim) geht es weiter zur Schweiz. In der Schweiz gibt es keine Beschilderung, aber viele Wegbezeichnungen helfen weiter bei der Tour Richtung Genua und Salerno.

Fernwanderweg E1: