Entlang der Moldau Tschechien erleben

Der Moldau Radweg ist ein besonders schöner Fernradweg, der aber leider gar nicht richtig ausgeschildert ist. Dabei ist es ein richtiges Abenteuer, entlang der Moldau von der Quelle bis zur Mündung diesen einzigartigen Fluss zu erleben. Natürlich kann man das einfach machen, indem man einfach der Moldau folgt und so dann ja quasi auch auf dem Moldau Radweg unterwegs ist. Zugegeben, teilweise ist die Strecke entlang der Moldau schon etwas anspruchsvoller. Aber definitiv ist sie auch für Einsteiger gut zu meistern. Und so kann man in Tschechien auf dem Moldau Radweg einen tollen Urlaub erleben.

Felder, Wälder und Städte warten auf dem Moldau Radweg

Auf dem Weg entlang der Moldau bekommt man viel zu sehen. Schon Smetana hat dies so gesehen und es musikalisch in seinem Werk Vltava, also die Moldau, umgesetzt. Weite Felder, schöne Wälder wie zum Beispiel auch der Böhmerwald und natürlich einige tolle Orte liegen entlang des Weges, die man mit dem Fahrrad bestreitet. Abwechslungsreich und abenteuerlich, so ist der Moldau Radweg über viele Teile der Strecke. Und da dieser Fernradweg rund 410 Kilometer lang ist, kann man sicher vorstellen, dass man auf diesen vielen Kilometern viel Spaß bekommt und vor allem auch eine schöne Natur bestaunen kann. Schließlich ist schon allein der Fluss eine Reise wert. Natürlich sollte man sich auch ein gutes Zeitmanagement setzen, damit man sich auch alles ganz in Ruhe anschauen kann. Vor allem, wenn die Moldau durch Prag fließt, ist eine gute Zeitplanung sehr wichtig. Denn es gehört natürlich auch einfach dazu, dass man sich auf dem Moldau Radweg auch die Stadt Prag genau ansieht und entdeckt. Und so viel kann man verraten, in Prag gibt es viel zu sehen und zu entdecken, sodass es dann vielleicht auch sinnvoll ist, ein paar Tage in dieser Stadt zu verbringen. Schließlich läuft der restliche Weg bis nach Melník, dem Schlusspunkt auf diesem Radweg, der nicht davon.

Der Moldau Radweg zwischen Prag und Melnik